22.07.2007

Nachrichtenarchiv 23.07.2007 00:00 Polen: Trauer um 26 Todesopfer des Unglücks bei Grenoble

Polen trauert um die 26 Todesopfer des schweren Busunglücks bei Grenoble. Landesweit gibt es Gedenkgottesdienste. Staatspräsident Kaczynski rief eine dreitägige Staatstrauer aus. An der zentralen Trauermesse heute Abend in Warschau will auch der Staatspräsident teilnehmen. Der Reisebus mit einer polnischen Pilgergruppe war am Sonntagmorgen auf einer abschüssigen Straße in den französischen Alpen verunglückt. Offenbar versagten die Bremsen, der Bus stürzte mehrere Meter tief in einen Gebirgsbach und brannte dort aus. Bei dem Unfall wurden auch 24 Personen zum Teil schwer verletzt, einige schweben noch in Lebensgefahr.