06.07.2007

Nachrichtenarchiv 07.07.2007 00:00 Bonner Theologe kritisiert Wiedereinführung des Tridentischen Ritus

Der katholische Liturgieexperte Albert Gerhards hat die bevorstehende Wiedereinführung des «Tridentinischen Ritus» kritisiert. Die für heute angekündigte Zulassung des alten Messrituals habe verhängnisvolle Auswirkungen. Die Wiedereinführung der alten Messordnung zerstöre das positive Bild von Teilhabe und Zeitgenossenschaft von Laien, das die katholische Kirche über einige Jahrzehnte geboten habe, beklagt der Bonner Theologe im Kölner Stadt-Anzeiger.