29.06.2007

Nachrichtenarchiv 30.06.2007 00:00 Köhler: Enge Verbindung von Naturwissenschaft und Glauben

Bundespräsident Köhler sieht eine enge Verbindung von wissenschaftlichem und religiösem Denken. Die Naturwissenschaft brauche der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. Das sagte Köhler in Kiel unter Verweis auf einen Ausspruch des Physikers Max Planck. Dieser sei bereit gewesen, neben der Wissenschaft die Religion zu respektieren. Köhler äußerte sich bei der 58. Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften.