14.06.2007

Nachrichtenarchiv 15.06.2007 00:00 Berlin will Pflegezeit einführen

Die Bundesregierung will im Zuge der Pflegereform eine Pflegezeit einführen. Berufstätige sollen demnach schwerkranke Angehörige sechs Monate pflegen und danach wieder in den Beruf zurückkehren können. Darin seien sich Union und SPD einig. Das sagte die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium, Caspers-Merk, der "Stuttgarter Zeitung". Mit Hilfe der Pflegezeit könnten mehr Pflegebedürftige in ihrer häuslichen Umgebung bleiben und kostengünstiger ambulant betreut werden. Außerdem würden die zumeist pflegenden Frauen durch die Jobgarantie nicht mehr aus dem Beruf herausgedrängt. Caspers-Merk zufolge ist noch offen, wie das Problem der Sozialversicherungen während der Pflegezeit gelöst wird.