09.06.2007

Nachrichtenarchiv 10.06.2007 00:00 100.000 bei Schlussgottesdienst des Kirchentags

Mit einem Open-Air-Gottesdienst auf den Rheinwiesen ist in Köln der 31. Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) zu Ende gegangen. Dazu waren 100.000 Menschen gekommen, darunter SPD-Chef Beck und Kanzleramtsminister de Maiziere. Kirchentagspräsident Höppner sagte zum Abschluss, er habe eine neue Kirchentagsbegeisterung gespürt. Die evangelischen Christen hätten eine ökumenische Weite erlebt. Erneut appellierte Höppner an die Politik, Globalisierung menschlich zu gestalten. In ihrer Predigt appellierte die Erfurter Pfarrerin Werner an die Christen, sich gegen Klimawandel und Ausbeutung zu engagieren. Der nächste DEKT findet 2009 in Bremen statt. Der katholische Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode lud zugleich zum Katholikentag 2008 nach Osnabrück ein.