06.06.2007

Nachrichtenarchiv 07.06.2007 00:00 Zahl der Asylbewerber weiter gesunken

Die Zahl der Asylbewerber geht weiter zurück. Im Mai wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 1.347 Erstanträge gestellt. Dies seien 346 weniger als im Mai 2006. Das teilte das Bundesinnenministerium heute mit. Hauptherkunftsländer waren wie in den Vormonaten Serbien, Irak und die Türkei. Dann folgten Vietnam, die Russische Föderation und der Libanon. Entscheidungen fällte das Bundesamt im Mai über knapp 2.200 Anträge. Dabei gab es laut Ministerium nur in 20 Fällen eine Asylanerkennung.