21.05.2007

Nachrichtenarchiv 22.05.2007 00:00 Höppner: G-8-Staaten müssen Würde der Menschen bewahren

Der Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentags Höppner hat die G-8-Staaten aufgefordert, der Globalisierung stärkere Rahmenbedingungen zu setzen und die Würde des Menschen zu bewahren. Globalisierung sei kein Schicksal, sondern eine politische Gestaltungsaufgabe. Das sagte Höppner in Berlin. Die Würde des Menschen müsse zum Merkmal der Globalisierung werden. Sie zählt neben Ökumene und dem interreligiösen Dialog zu den Schwerpunktthemen des Evangelischen Kirchentages Der Kirchentag findet zeitgleich zum G-8-Gipfel Anfang Juni statt.