17.05.2007

Nachrichtenarchiv 18.05.2007 00:00 Müntefering lehnt dritten Arbeitsmarkt ab

Bundesarbeitsminister Müntefering hat kirchlichen Forderungen nach einem öffentlich geförderten dritten Arbeitsmarkt für benachteiligte Arbeitnehmer eine Absage erteilt. «Es gibt nur einen Arbeitsmarkt», sagte der Vizekanzler auf einem arbeitsmarktpolitischen Forum in Saarbrücken. Von diesem Markt dürften keine Segmente abgetrennt werden. Die Ziele Vollbeschäftigung und Arbeit für alle müssten weiterhin gelten.