09.05.2007

Nachrichtenarchiv 10.05.2007 00:00 UNICEF: Die Ärmsten profitieren kaum vom Aufschwung

Das UN-Kinderhilfswerk Unicef hat die Umsetzung der Millenniumsziele zur Armutsbekämpfung angemahnt. Die Einhaltung der Millenniumsziele sei Maßstab für die Glaubwürdigkeit der Industrieländer. Die Ärmsten profitierten kaum vom derzeitigen Wirtschaftswachstum, so Unicef-Chef Garlichs im Vorfeld des G8-Gipfels. Weltweit lebe rund eine Milliarde Kinder in Armut. Jedes zweite Kind im südlichen Afrika gehe nicht zur Schule. So könne es später auch nicht zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung des Landes beitragen.