07.05.2007

Nachrichtenarchiv 08.05.2007 00:00 Vor G-8-Gipfel: Prominente Forderung nach Schuldenerlass für Afrika

Der Gründer der Hilfsorganisation "Menschen für Menschen", Karlheinz Böhm, hat einen Monat vor dem G-8-Gipfel einen sofortigen Schuldenerlass für afrikanische Länder gefordert. Nach einem Treffen mit Bundeskanzlerin Merkel (CDU) betonte er heute außerdem die Bedeutung von Bildung und Ausbildung. Sie seien der Schlüssel zur Entwicklung Afrikas. Der ehemalige Schauspieler Böhm kündigte an, "Menschen für Menschen" werde als Teil einer "Bildungsoffensive" bis 2008 zehn weitere Gymnasien in Äthiopien bauen. Seit 2006 seien bereits 32 neue Schulen für 25.000 Schüler fertig gestellt worden.