01.05.2007

Nachrichtenarchiv 02.05.2007 00:00 Potsdam: Einrichtung eines katholischen Gymnasiums nicht genehmigt

Brandenburgs Bildungsministerium hat den Antrag einer Elterninitiative für ein katholisches Jungengymnasium in Potsdam abgelehnt. Der Antrag hatte für Wirbel gesorgt, weil rund ein Drittel der Eltern der umstrittenen Organisation  Opus Dei angehört. Ein Jungengymnasium widerspreche dem gesetzlichen Grundsatz einer gemeinsamen Unterrichtung von Jungen und Mädchen, so das Ministerium. Die Initiative hatte für den Fall einer Absage angekündigt, juristisch dagegen vorzugehen.