25.04.2007

Nachrichtenarchiv 26.04.2007 00:00 Putin verschärft Raketen-Streit mit NATO

Der russische Präsident Putin will den KSE-Vertrag über konventionelle Streitkräfte in Europa aussetzen. Er begründete den Schritt sowohl mit der schleppenden Ratifizierung des 1999 modernisierten KSE-Vertrages mit Obergrenzen für konventionelle Streitkräfte in Europa durch NATO-Länder als auch mit der geplanten Raketenabwehr in Osteuropa. Diese bedrohe die nationale Sicherheit Russlands, sagte Putin. NATO-Generalsekretär de Hoop Scheffer reagierte auf die Äußerungen Putins zunächst zurückhaltend.