11.04.2007

Nachrichtenarchiv 12.04.2007 00:00 Huber besorgt über Situation der Palästinenser im Heiligen Land

Der EKD-Ratsvorsitzende, Bischof Huber, hat sich besorgt über die humanitäre Situation der Palästinenser im Heiligen Land gezeigt. Die israelischen Sicherheitsmaßnahmen schnitten tief ins palästinensische Gebiet ein, sagte Huber in Jerusalem. Auch die Christen im Heiligen Land seien durch den politischen Konflikt zwischen Israel und der palästinensischen Autonomiebehörde in Mitleidenschaft gezogen. Die EKD will versuchen, die Rolle eines Dolmetschers zwischen den Konfliktparteien auszufüllen.- Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland bereist in dieser Woche Israel und die palästinensischen Autonomiegebiete.