30.03.2007

Nachrichtenarchiv 31.03.2007 00:00 Deutschland unterzeichnet Abkommen über Rechte Behinderter

Deutschland hat in New York das UN-Abkommen über die Rechte behinderter Menschen unterzeichnet. Weltweit gibt es rund 600 Millionen behinderte Menschen, davon mehr als zwei Drittel in Entwicklungsländern. Sie erhielten mit der Konvention erstmals ein universelles Rechtsdokument, das Menschenrechte mit Rücksicht auf die besondere Situation Behinderter festschreibt.