28.03.2007

Nachrichtenarchiv 29.03.2007 00:00 Arbeitszeit von Lehrern soll flexibler werden

Der Landtag in Düsseldorf diskutierte über einen Antrag der NRW- Landesregierung. Dieser sieht vor, künftig den Vor- und Nachbereitungsaufwand für Unterrichtsstunden zu berücksichtigen. Lehrer mit Korrekturfächern wie Sprachen und Naturwissenschaften könnten also künftig weniger Stunden unterrichten als Sportlehrer. Untersuchungen hätten die ungleiche Arbeitsbelastung von Pädagogen belegt, begründete Schulministerin Sommer den Vorstoß. Der Landtag überwies den Antrag in den Schulausschuss.