26.03.2007

Nachrichtenarchiv 27.03.2007 00:00 Bistum Aachen will auf weitere Kündigungen verzichten

Das Bistum Aachen rechnet damit, sein Sanierungsziel zu erreichen und ohne Kündigungen bis Ende 2008 auszukommen. Für das laufende Jahr werde ein ausgeglichener Haushalt erwartet. Das teilte Generalvikar Manfred von Holtum in Aachen mit. Die Reduzierung um weitere 15 Vollzeitstellen soll nicht durch Kündigungen, sondern durch andere Maßnahmen wie Altersteilzeit, Renteneintritte oder natürliche Fluktuationen erreicht werden. Das Bistum hatte vor vier Jahren einen Prozess der wirtschaftlichen Sanierung eingeleitet mit dem Ziel, die Ausgaben um 65 Millionen Euro jährlich zu reduzieren. Bis Ende 2008 werden 303 Planstellen von 318 vorgesehenen abgebaut sein.