23.03.2007

Nachrichtenarchiv 24.03.2007 00:00 amnesty fordert mehr Menschenrechts-Schutz in der EU

amnesty international hat die Bundesregierung aufgefordert, sich für mehr Menschenrechtsschutz in der EU einzusetzen. Kanzlerin Merkel spreche zwar regelmäßig Menschenrechtsverletzungen in den USA und Russland an. Mit Kritik an EU-Ländern sei sie aber zu zögerlich. Es dürfe aber nicht unkommentiert bleiben, dass in Polen Homosexuelle zum Teil schwer diskriminiert würden. Außerdem nehme in den westeuropäischen Staaten der Rassismus zu.