22.03.2007

Nachrichtenarchiv 23.03.2007 00:00 FDP: Mehr Radio-Beiträge mit jüdischem und islamischem Inhalt

Die FDP will mehr Beiträge mit jüdischen und muslimischen Inhalten im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Mehr Aufklärung und Wissen über diese Religionen würde die Integration fördern und zum Abbau von Vorurteilen beitragen, so der Vorsitzende des Bundestags-Kulturausschusses, Otto, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" . Er wandte sich aber zugleich gegen ein islamisches "Wort zum Freitag". Gegen einen von muslimischen Verbänden eigenständig produzierten Beitrag spreche, dass einige von deren Positionen "nicht unproblematisch" seien, so der FDP-Politiker.