19.03.2007

Nachrichtenarchiv 20.03.2007 00:00 Wieder Anschlag auf Christen in der Türkei

Die Welle der Anschläge gegen Christen in der Türkei geht weiter. Am Wochenende sei auf den Kirchenratsvorsitzenden von Midyat im Südosten des Landes ein Bombenanschlag verübt worden. Das meldet die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV). Der Anschlag sei aber ohne tödliche Folgen geblieben, hieß es. Es sei eines von mehreren Attentaten auf Christen in der Südosttürkei. Hintergrund sei, dass assyro-aramäische Flüchtlinge im Exil auf diese Art verunsichert und davon abgehalten werden sollten, in ihre Heimat zurückzukehren.