18.03.2007

Nachrichtenarchiv 19.03.2007 00:00 Bischöfe treffen junge Arbeitslose

Mehr als 40 katholische Bischöfe und leitende Seelsorger haben sich am Montag mit arbeitslosen Jugendlichen getroffen. Beim ersten bundesweiten "Josefstag" sprachen sie in katholischen Einrichtungen der Jugendberufshilfe über Probleme der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche. Mit der Aktion will die Kirche ein Zeichen gegen Jugendarbeitslosigkeit und für die Integration benachteiligter junger Menschen setzen, wie Jugendbischof Franz-Josef Bode bei einem Werkstattbesuch im norddeutschen Sögel erklärte. Der "Josefstag" am 19. März ist der Festtag des Schutzpatrons der Arbeiter und Jugendlichen.