08.03.2007

Nachrichtenarchiv 09.03.2007 00:00 Diakonie-Präsident Kottnik fordert fairen Sozial-Wettbewerb

Diakonie-Präsident Kottnik hat vor einem Qualitätsverlust bei sozialen Einrichtungen gewarnt. Mit der Vergabe von Aufträgen an wenige und billige Anbieter gefährde die öffentliche Hand die Vielfalt der Angebote. Die Rechte und Bedürfnisse von Empfängern sozialer Leistungen würden dabei immer weniger berücksichtigt. Notwendig sei ein fairer Wettbewerb mit klaren Qualitätskriterien zum Wohl der Betroffenen und nicht ein Drehen an der Preisspirale nach unten, so der Diakoniechef.