03.03.2007

Nachrichtenarchiv 04.03.2007 00:00 Lehmann fordert mehr Engagement im Nah-Ost-Konflikt

Mit Appellen zu einem Interessenausgleich im Nahen Osten haben die katholischen deutschen Bischöfe am Sonntag ihre Pilgerreise ins Heilige Land beendet. Vor Journalisten in Jerusalem bezeichnete Kardinal Karl Lehmann die Situation in Israel und Palästina als "gefährliche Sackgasse" und warnte vor einem irreparablen Vertrauensverlust zwischen Israelis und Palästinensern. Lehmann forderte mehr Engagement der internationalen Gemeinschaft im Nahen Osten. Er betonte erneut das Recht der Israelis, in Frieden zu leben, sowie das Recht der Palästinenser auf einen freien und souveränen Staat.