25.02.2007

Nachrichtenarchiv 26.02.2007 00:00 Kinderschutzbund: Individualisierte Erziehung führt zu Überforderung

Der Kinderschutzbund fordert den weiteren Ausbau der Kinderbetreuung. Kindererziehung sei jahrelang privatisiert und individualisiert worden und damit den Frauen allein überlassen geblieben, sagte die Geschäftsführerin der Mainzer Geschäftsstelle, Schuster, der Nachrichtenagentur ddp . Wenn Eltern aber mit der Erziehung völlig allein gelassen würden, könne das zu Überforderung und in manchen Fällen auch zu Kindesmisshandlung führen. Es sei mehr Unterstützung für Eltern durch Kinderbetreuung nötig, betonte Schuster. Dabei spricht sich der Kinderschutzbund vor allem für einen Ausbau der Krippenplätze für Kinder unter drei Jahren aus.