21.02.2007

Nachrichtenarchiv 22.02.2007 00:00 Caritas: Bleiberecht eine grosse Mogelpackung

Der Bleiberechtsbeschluss der Innenminister hat die Erwartungen nicht erfüllt. Die Bedingungen für eine Aufenthaltserlaubnis seien zu hoch gesteckt und für die meisten geduldeten Flüchtlinge kaum erreichbar. Diese Auffassung vertritt die Caritas. 100 Tage nach dem Beschluss erweise sich für viele das Bleiberecht "als eine große Mogelpackung". Besonders problematisch sei die Forderung, bis zum September eine ausreichend bezahlte Arbeit zu finden. Nur wenige Ausländerämter unterstützten die Arbeitssuche durch eine Voraberlaubnis, so die Caritas.