16.02.2007

Nachrichtenarchiv 17.02.2007 00:00 Warnung vor Klassendenken zwischen Ost und West

Beim ökumenischen Kirchentreffen in Wittenberg haben Christen aus Osteuropa vor einem Zwei-Klassen-Denken zwischen Ost und West gewarnt. Der orthodoxe Generalsekretär des Nationalen Kirchenrates in Finnland, Huttunen, sagte, die Kirchen in Europa müssten verstärkt die Frage nach der Seele Europas stellen. Europa sei weit größer als nur die politischen und ökonomischen Aspekte der Europäischen Union. An der bis Sonntag dauernden ökumenischen Begegnung nehmen mehr als 150 Vertreter von Kirchen und ökumenischen Bewegungen aus 30 Ländern Europas teil.