09.01.2007

Nachrichtenarchiv 10.01.2007 00:00 Umfrage: zwei Drittel für Verbot von Gewaltdarstellung im Fernsehen

Laut einer Umfrage befürworten knapp zwei Drittel der Deutschen ein Verbot von Gewaltdarstellungen im Fernsehen und in Videospielen. Das Institut für Demoskopie in Allensbach veröffentlichte heute die Ergebnisse einer entsprechenden Untersuchung. Die Darstellung von Gewalt zu verbieten, fände allerdings bei den unter Dreißigjährigen nur eine Zustimmung von etwas weniger als der Hälfte der Befragten. Eine Minderheit von gut einem Drittel hält ein Verbot von Computer-Killerspielen für wirkungslos, weil solche Spiele ohne weiteres im Internet herunterzuladen seien.