09.01.2007

Nachrichtenarchiv 10.01.2007 00:00 Muslimischer Theologe beklagt Vorurteile gegenüber Islam

Der muslimische Reformtheologe Ali Dere von der türkischen Universität Ankara hat tief sitzende Vorurteile in Deutschland gegenüber dem Islam beklagt. Zu Unrecht werde der Islam als unvereinbar mit pluralen Gesellschaftssystemen dargestellt. Das sagte der Wissenschaftler in Stuttgart an der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Dere räumte ein, dass es Gruppierungen gebe, die den Islam für ihre politischen und wirtschaftlichen Zwecke missbrauchten. Unter diesem Einfluss stehe aber allenfalls ein Prozent der Muslime in Deutschland, so der islamische Theologe.