01.01.2007

Nachrichtenarchiv 02.01.2007 00:00 Grundstein für die erste Moschee in Ost-Berlin

Begleitet von kleineren Protesten ist der Grundstein für die erste Moschee im Ostteil Berlins gelegt worden. Das muslimische Gotteshaus im Stadtteil Pankow-Heinersdorf soll in einem Jahr fertig gestellt sein. Über den Bau war monatelang gestritten worden. Die Ahmadiyya Muslim Gemeinde baut die Moschee. Der Verfassungsschutz stuft die Gemeinde als friedlich ein.