07.12.2006

Nachrichtenarchiv 08.12.2006 00:00 Darfur: Annan will Druck auf Sudan verstärken

Wenige Wochen vor Ende seiner Amtszeit hat UNO-Generalsekretär Annan erneut anhaltende Gewalt und tausendfaches Leid in der sudanesischen Konfliktregion Darfur beklagt. Er erklärte in New York, Tag für Tag würden mehrere hundert Zivilisten ermordet, darunter viele Frauen, Kinder und Alte. 80.000 Menschen seien zur Flucht gezwungen worden. Er warf der Regierung in Khartum vor, die bereit stehende Friedensmission der Vereinten Nationen und der Afrikanischen Union willkürlich zu blockieren. Annan kündigte an, den Druck auf Khartum zu verstärken.