22.11.2006

Nachrichtenarchiv 23.11.2006 00:00 NRW-Landesregierung lobt Papst

Der nordrhein-westfälische Europaminister Breuer (CDU) hat den Beitrag der Kirchen innerhalb der Europäischen Union gewürdigt. Sie betonten das christliche Erbe des Abendlandes und forderten den Gottesbezug in der Verfassung. Das sagte Breuer am Mittwochabend auf einer Veranstaltung im Kölner Domforum. Papst Benedikt XVI. bezeichnete Breuer als bekennenden Europäer. Schon in den ersten Monaten seiner Amtszeit habe der Papst gezeigt, wie wichtig ihm der Dialog der Religionen, aber auch das Bekenntnis zum christlichen Glauben sei. Der Minister nannte es ein gutes Zeichen, dass der Papst zum 50. Jahrestag der Römischen Verträge im kommenden Jahr eine Grundsatzrede in Straßburg oder Brüssel halten wolle.