15.11.2006

Nachrichtenarchiv 16.11.2006 00:00 Krankenhaus - Gesellschaft: Patienten sind Verlierer der Gesundheitsreform

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft sieht die Patienten als Verlierer der Gesundheitsreform. Sie müssten sich künftig auf längere Wartezeiten und eine Billigmedizin einstellen, sagte der Präsident der Krankenhausgesellschaft, Kösters . Dafür sollten sie auch noch höhere Beiträge zahlen. Er betonte außerdem, Mitarbeiter und Träger der über 2.100 Krankenhäuser hierzulande würden den verabschiedeten Gesetzentwurf der Gesundheitsreform als "Geringschätzung ihrer engagierten und qualifizierten Arbeit" empfinden.