10.11.2006

Nachrichtenarchiv 11.11.2006 00:00 Russische Orthodoxie vor Austritt aus dem Weltkirchenrat gewarnt

Ein hoher Repräsentant der Russisch-Orthodoxen Kirche hat vor einem Austritt aus dem Weltkirchenrat gewarnt. Dies könne in die Selbstisolation führen, sagte Metropolit Kyrill von Smolensk . Kyrill ist Beauftragter der russisch-orthodoxen Kirche für Außenbeziehungen. Der Weltkirchenrat mit Sitz in Genf sei das beste Forum für die Russisch- Orthodoxe Kirche, um ihren Standpunkt in der Christenheit zu vertreten. Viele orthodoxe Gläubige in Russland sind gegen die Mitgliedschaft im Weltkirchenrat. Die Orthodoxen kritisieren seit Jahren die liberale Haltung westlicher Kirchen.