30.10.2006

Nachrichtenarchiv 31.10.2006 00:00 Chile: Ex-Diktator Pinochet wieder unter Hausarrest

Chiles ehemaliger Diktator Augusto Pinochet steht jetzt wieder unter Hausarrest. Der 90-Jährige muss sich wegen des Vorwurfs der Folter, des Mordes und des Verschwindenlassens von Oppositionellen verantworten. Konkret geht es um das Schicksal von mehr als 20 Menschen, die in den Jahren nach dem Putsch von 1973 im Folterzentrum "Villa Grimaldi" im Osten der Hauptstadt Santiago festgehalten wurden. Die Staatsanwaltschaft hatte geltend gemacht, dass Pinochet psychisch und körperlich gesund genug sei, um ein Gerichtsverfahren durchzustehen. -  In der "Villa Grimaldi" wurde 1975 auch die heutige Staatspräsidentin Michelle Bachelet festgehalten. Insgesamt wurden in Chile während der Militärdiktatur (1973-1990) etwa 3.000 Menschen.