30.10.2006

Nachrichtenarchiv 31.10.2006 00:00 Brasilien: Bischöfliche Glückwünsche und Mahnungen für Lula

Brasiliens Bischofskonferenz hat Staatschef Lula da Silva zur Wiederwahl gratuliert. Zugleich mahnten die Oberhirten aber angesichts jüngster Skandale eine ethische Amtsführung der Regierung an. In den vergangenen Jahren sei die tiefe moralische Krise der Politik für alle Brasilianer deutlich geworden. Das erklärte der Generalsekretär der Bischofskonferenz, Odilo Scherer im Gespräch mit der Katholischen Nachrichten-Agentur. Immer wieder seien Korruption und Machtmissbrauch aufgedeckt worden. Die Kirche wolle nach dem Wahlsieg mithelfen, dass die Politik ihre ethische Dimension zurückgewinne und nicht länger nur eine auf raschen Vorteil gerichtete Aktivität bleibe. Laut Scherer warnen die Bischöfe die künftige Regierung auch vor "einem vorrangig auf Profit und unmittelbaren Nutzen gerichteten" Gesellschafts- und Wirtschaftsmodell.