20.10.2006

Nachrichtenarchiv 21.10.2006 00:00 NRW gegen Identifikation von Schülern

Nordrhein-Westfalen lehnt die Einführung einer Identifikationsnummer für Schüler ab. NRW-Schulministerin Sommer sagte in Düsseldorf,. "Nordrhein-Westfalen wird keiner Regelung zustimmen, die nicht die Anforderung des Datenschutzes erfüllt." Es reiche aus, wenn die Schulen Informationen über ihre Schüler in anonymisierter Form jährlich übermittelten. Nach den bisherigen Plänen der Kultusministerkonferenz soll jeder Schüler eine personenbezogene Identifikationsnummer bekommen, die er in der gesamten Schulzeit und während des Studiums, unabhängig von Schule und Wohnort, behält. Damit sollen auch Staatsangehörigkeit, Geschlecht, Wohnort und Geburtsmonat sowie Angaben über Fehlzeiten und schulische Leistungen gespeichert werden.