19.10.2006

Nachrichtenarchiv 20.10.2006 00:00 ZdK begrüßt Initiative zur Bestrafung von Freiern

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) begrüßt die Initiative der Regierung, Freier von Zwangsprostituierten künftig zu bestrafen. Die Männer begingen damit schwerste Menschenrechtsverletzungen, erklärte ZdK-Präsident Meyer in Bonn. Bundesjustizministerin Zypries plant eine Verschärfung des Strafrechts. Danach sollen Freier belangt werden können, die erkennen, dass eine Frau nicht freiwillig der Prostitution nachgeht.