11.10.2006

Nachrichtenarchiv 12.10.2006 00:00 VBE: Kinder-Sprachtests in Kitas, nicht in Schulen

Die Lehrergewerkschaft Bildung und Erziehung (VBE) in NRW hat eine Entlastung von Grundschullehrern bei der Durchführung von Kinder-Sprachtests gefordert. Anstelle der Pädagoginnen und Pädagogen sollten vielmehr Erzieherinnen in Kitas entsprechend fortgebildet werden. Sie sollen die Vierjährigen auf möglichen Sprachförderbedarf vor der Einschulung testen. Die Erzieherinnen in Kitas seien mit der Entwicklung der Kinder besser vertraut und deshalb auch besser geeignet. Der Lehrerverband verwies dabei auf das neue NRW-Schulgesetz, das ab 2007 gilt.