01.10.2006

Nachrichtenarchiv 02.10.2006 00:00 Amtseinführung des neuen Bundesbeauftragten für Zivildienst

Bundesfamilienministerin von der Leyen hat heute Jens Kreuter in das Amt des Bundesbeauftragter für den Zivildienst eingeführt. Gleichzeitig übernahm mit Helga Roesgen erstmals eine Frau das Amt der Präsidentin des Bundesamtes für den Zivildienst. Während des Festaktes in Köln sagte von der Leyen, der Zivildienst genieße eine hohe gesellschaftliche Akzeptanz und Anerkennung. Das Engagement der Zivildienstleistenden habe sich positiv auf die Gesellschaft und den Sozialstaat ausgewirkt, so von der Leyen. Der evangelische Theologe und Jurist Jens Kreuter ist Nachfolger von Dieter Hackler, der 15 Jahre Zivildienstbeauftragter war. Der Bundesbeauftragte ist Ansprechpartner für die Zivildienstleistenden, aber auch für die Einrichtungen, die Zivildienstplätze anbieten.