06.09.2006

Nachrichtenarchiv 07.09.2006 00:00 Bundesamt will schon lange ansässige Ausländer förden

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge will mehr Integrationsmaßnahmen für Ausländer fördern, die schon länger in Deutschland leben. Der Bedarf danach sei ebenso hoch wie bei Neuankömmlingen, sagte Bundesamt-Vizepräsident Griesbeck in Köln. Das habe sich bei den neuen Integrationskursen gezeigt. Die Hälfte der 115.000 Teilnehmer des ersten Jahres seien Zuwanderer gewesen, die schon lange im Land lebten. Darum werde das Bundesamt künftig mehr Augenmerk auf diese Gruppe legen.