26.08.2006

Nachrichtenarchiv 27.08.2006 00:00 "Sternstunden" auf dem Marienfeld

Ein Jahr nach dem Weltjugendtag und dem Besuch Papst Benedikt XVI. haben am Samstagabend mehr als 1.500 junge Christen an einer Sternwallfahrt zum Marienfeld bei Kerpen teilgenommen. Den Mittelpunkt der unter dem Motto "Sternstunden" stehenden Aktion bildete eine Nachtwache, die so genannte Vigil, auf dem Papsthügel mit dem Kölner Kardinal Joachim Meisner. Der Erzbischof wies auf die Bedeutung hin, die das Treffen mit einer Million Jugendlichen für den Papst noch immer habe. In fast jeder wichtigen Rede erwähne dieser den WJT. Kardinal Meisner sprach sich für ein jährliches Treffen am Marienfeld aus.