30.07.2006

Nachrichtenarchiv 31.07.2006 00:00 Afghanistan: ISAF weitet Einsatz auf den Süden aus

Die Internationale Schutztruppe für Afghanistan hat ihren Einsatz auf den gefährlichen Süden des Landes ausgeweitet. Um Mitternacht übernahmen die ISAF-Soldaten das Kommando. Bisher war die ISAF-Truppe nur im Norden, im Westen und in der Hauptstadt Kabul im Einsatz. Zu den dort stationierten 10.000 Soldaten werden nun weitere 8.000 im Süden hinzukommen. Die über 2.800 deutschen Soldaten in Afghanistan bleiben weiter im Norden des Landes.