27.07.2006

Nachrichtenarchiv 28.07.2006 00:00 Kongo: Katholische Kirche ruft zu hoher Wahlbeteiligung auf

Die katholische Kirche im Kongo hat die Bürger des Landes zu massiver Beteiligung an den für Sonntag geplanten Wahlen aufgerufen. Sie sollten damit ihren Willen zum Ausdruck bringen, das Land zu erneuern, heißt es in einer gestern in Kinshasa veröffentlichten Erklärung. Die Bürger sollten sich nicht ihrer Stimme enthalten. Der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Erzbischof Pasinya, begründete die neue Haltung der katholischen Kirche mit inzwischen vorgenommenen gründlichen Prüfungen der Wahlvorbereitung. Vor einer Woche hatten die katholischen Bischöfe des Landes noch damit gedroht, die Gültigkeit der Wahlen nicht anzuerkennen. Sie verwiesen auf zahlreiche Unregelmäßigkeiten bei den Wahlvorbereitungen.