19.07.2006

Nachrichtenarchiv 20.07.2006 00:00 US-Präsident Bush legt Veto ein

US-Präsident Bush hat zum ersten Mal in seiner Amtszeit ein Gesetz direkt verhindert. Er legte sein Veto dagegen ein, die Stammzellforschung staatlich zu fördern. Der Entwurf überschreite, so Bush, eine moralische Grenze, die eine anständige Gesellschaft respektieren müsse. Der US-Präsident lehnt das Gesetz ab, weil der Embryo bei der Entnahme der Stammzellen zerstört wird. Beide Parlamentskammern hatten dafür gestimmt, die Forschung mit frischen embryonalen Stammzellen finanziell zu unterstützen.