08.07.2006

Nachrichtenarchiv 09.07.2006 00:00 Papst unterstreicht Bedeutung der Familie

Papst Benedikt XVI. hat an Regierungen und Gesetzgeber appelliert, Familien zu stärken und ihre zentrale Rolle für die Gesellschaft zu fördern. Beim Weltfamilientreffen unterstrich er am Samstagabend im spanischen Valencia die unverzichtbare Bedeutung der auf Ehe von Mann und Frau gegründeten Familie für das Leben der Völker. "Die Familie ist eine Schule der Menschlichkeit", so der Papst. Weiter wandte sich Benedikt XVI. gegen eine Banalisierung von menschlichen Beziehungen. Auch Liebe dürfe nicht nur auf das Streben nach Lust ausgerichtet sein. Liebe werde durch christliche Ethik "frei, stark und reif".