03.07.2006

Nachrichtenarchiv 04.07.2006 00:00 Friedensgespräche für Uganda beginnen kommende Woche

Die ugandische Regierung und die Rebellen der sogenannten Widerstandsarmee des Herrn wollen in der kommenden Woche Friedensverhandlungen aufnehmen. Das kündigte der Präsident des Südsudan, Salva Kiir, nach Sondierungsgesprächen an. Ugandas Informationsminister bekräftigte heute erneut, die Regierung gehe ohne Bedingungen in die Gespräche. Die sogenannte Widerstandsarmee des Herrn hat Zehntausende Jungen und Mädchen entführt, die als Kindersoldaten und Sexsklavinnen missbraucht werden. Mehr als eine Million Menschen leben aus Angst vor den Übergriffen der Rebellen in Flüchtlingslagern. Ugandas Armee gelang es bisher nicht, die Aufständischen zu besiegen. Frühere Verhandlungen scheiterten.