28.06.2006

Nachrichtenarchiv 29.06.2006 00:00 UN: Mehr Hilfe für Menschen am Horn von Afrika gefordert

Die Vereinten Nationen rufen zu weiterer Hilfe für die von Dürre und Hunger betroffenen Menschen am Horn von Afrika auf. Trotz einiger Regenfälle in den vergangenen Monaten benötigten immer noch rund acht Millionen Menschen Lebensmittelhilfe. Das erklärte der UN-Sondergesandte für die Region, Bondevik. In einigen Gebieten Kenias etwa sei jedes dritte Kind unternährt. Langfristige Projekte zur Entwicklung der Regionen und zur Sicherung der Ernährung seien unbedingt notwendig. Besonders in Kenia, Äthiopien, Eritrea, Somalia und Dschibuti müssten daher mehr Finanzhilfen als bisher eingesetzt werden, so Bondevik.