28.06.2006

Nachrichtenarchiv 29.06.2006 00:00 Papst hofft auf Einheit mit Orthodoxer Kirche

Papst Benedikt XVI. hat seine Hoffnung auf eine baldige Einheit mit den orthodoxen Kirchen betont. Bei der Festmesse zum römischen Patronatsfest Peter und Paul dankte der Papst dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I. in Istanbul, dass er eine orthodoxe Delegation zu den Feiern am Petrusgrab entsandt habe. Benedikt XVI. sprach von einem Zeichen der Brüderlichkeit. Darin zeige sich auch der Wunsch, noch schneller auf dem Weg zur vollen Einheit der Christen voranzuschreiten. Bei der Feier der römischen Stadtpatrone waren als ranghohe ostkirchliche Vertreter der Präsident der katholisch-orthodoxen Dialogkommission, Metropolit Ioannis Zizioulas, und Bischof Kallistos Timothy Ware zugegen. Zum orthodoxen Andreas-Fest, dem höchsten Apostelfest der orthodoxen Kirche, will Benedikt XVI. Ende November nach Istanbul reisen.