27.06.2006

Nachrichtenarchiv 28.06.2006 00:00 Greenpeace: "Alpenmilch" ist oft Täuschung der Verbraucher

Eine Untersuchung von greenpeace hat große Qualitätsunterschiede bei Milch aus Supermärkten gezeigt. Besonders der Gehalt an gesunden Fettsäuren weicht von Produkt zu Produkt stark voneinander ab. Oftmals werde der Verbraucher getäuscht. Greenpeace hat nachgewiesen, dass nicht überall, wo "Alpenmilch" oder "Milch aus Grünlandhaltung" draufsteht, auch der versprochene Inhalt drin ist. Mehrere Erzeugnisse, die diese Aufschrift tragen, seien mit viel mehr Mais und Kraftfutter produziert worden, als das bei Milch beispielsweise aus den Alpen üblich sei. Ökologisch erzeugte Milch enthalte doppelt so viel gesunde Fettsäuren wie Milch aus Intensivkuhhaltung.