18.06.2006

Nachrichtenarchiv 19.06.2006 00:00 Katholiken-Forum fordert Revision der "Königsteiner Erklärung"

Die sogenannte "Königsteiner Erklärung" der deutschen Bischöfe von 1968 zur Enzyklika "Humanae vitae" von Papst Paul VI. soll revidiert werden. Das forderte das Forum Deutscher Katholiken in einer Resolution zum Abschluss seines Kongresses in Fulda. Die "Königsteiner Erklärung" habe die Wahrheit über die Heiligkeit der Ehe und der Sexualität, wie sie in "Humanae vitae" aufleuchte, verdunkelt . Mit ihrer "Königsteiner Erklärung" hatten die Bischöfe auf die päpstliche Enzyklika reagiert, in der künstliche Methoden der Empfängnisverhütung untersagt werden. Sie hatten in ihrer Erklärung die Gewissensverantwortung katholischer Eheleute zur Empfängnisverhütung betont.