10.06.2006

Nachrichtenarchiv 11.06.2006 00:00 Rheinische Kirche beschließt Einsparungen von 14 Millionen Euro

Die Evangelische Kirche im Rheinland hat Haushaltskürzungen in zweistelliger Millionenhöhe beschlossen. Eine Sondersynode verabschiedete am Samstag in Bad Neuenahr ein Sparpaket mit über hundert Einzelposten in Höhe von insgesamt knapp 13,9 Millionen Euro. Das Geld soll bis zum Jahr 2012 vor allem durch Stellenstreichungen und Zuschuss-Kürzungen zusammenkommen. Betriebsbedingte Kündigungen könnten aber vermutlich vermieden werden, hieß es. Präses Schneider sprach im Anschluss an die Synode von schmerzlichen Entscheidungen. Er sei dennoch froh, dass die Sparziele erreicht wurden.